Der Wettbewerb um die Lackiererei des Jahres

Im Rahmen des besser lackieren. Kongress wird jährlich der Preis zur Lackiererei des Jahres verliehen. Ausgezeichnet werden Lohn- und Inhousebeschichter!

Für 2017 ist die Anmeldephase für den besser lackieren. Award Ende März bereits abgelaufen. Aktuell werden die Unternehmen von einer renommierten Fachjury begutachtet. Im Mai werden die nomminierten Unternehmen bekanntgegeben und beim besser lackieren. Kongress vom 10. – 11. Oktober 2017 werden die Gewinner mit dem Award prämiert!

Die Anmeldephase für den besser lackieren. Award 2018 startet Ende Oktober 2017. Dann haben auch Sie wieder die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten und Abläufe von einer renommierten Fachjury begutachten zu lassen und ein fundiertes Feedback zu erhalten. So lassen sich Innovationspotenzial und die Optionen für eine nachhaltige Produktion einfach hinterfragen und überprüfen. Der besser lackieren. Award wird in verschiedenen Kategorien (je nach Betriebsgröße) verliehen.

Wie der besser lackieren. Award funktioniert:

Leitidee:

Täglich sind wir von beschichteten Produkten umgeben und bemerken es oft kaum. Sie werden als selbstverständlich hingenommen, dabei erfüllen sie wichtige, oftmals sehr komplexe Aufgaben. Sie schützen das Produkt oder verleihen dem Produkt ganz besondere Eigenschaften: sei es bei Fahrzeugen, Möbeln oder technischen Geräten. Und das Aussehen eines Produktes, wie z.B. Glanz und Farbe, spielt immer eine entscheidende Rolle bei der Kaufentscheidung. Doch wie aufwändig der Beschichtungsprozess bei der Produktherstellung ist, wissen und würdigen nur Wenige. Im Gegenteil: In vielen Unternehmen werden Lackierprozesse häufig nur mit den Attributen kostenintensiv, umweltverschmutzend und zeitraubend verbunden.

Aus diesem Grund hat sich besser lackieren. – Fachzeitung für Entscheider in der industriellen Lackiertechnik – in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA zur Aufgabe gemacht, ein Forum zu schaffen, das die Position der Unternehmen durch Lernen von den Besten steigert.

Die 5 Leistungsdimensionen des Bewertungsmodells:

Die Teilnahme am Benchmark-Wettbewerb ermöglicht Ihnen, auf unkonventionelle Weise den derzeitigen Stand Ihres Unternehmens zu ermitteln. Wir erstellen für jeden Teilnehmer eine detaillierte, anonymisierte Auswertung der Ergebnisse, mit der Sie Ihr Unternehmen im Vergleich zu anderen einordnen können.

Warum es sich für Sie lohnt:

  • Die Auszeichnung bietet eine öffentlichkeitswirksame Plattform, um die bedeutenden Leistungen der industriellen Lackiertechnik hervorzuheben und Spitzenleistungen von lackierenden Unternehmen zu honorieren.
  • Sie stärken Ihr Image, erhöhen Ihren Bekanntheitsgrad durch die mediale Berichterstattung und zeigen Ihren Kunden mit dem besser Award Markensiegel, wie gut Sie sind!
  • Sie erhalten eine detaillierte, anonymisierte Auswertung der Ergebnisse, mit der Sie Ihr Unternehmen im Vergleich zu potenziellen Marktbegleitern einordnen können und bekommen so eine einmalige Standortbestimmung!
  • Auf Basis dieser Analyse können Sie identifizierte Entwicklungspotenziale ausschöpfen, sich selbst verbessern und dadurch noch innovativer und wettbewerbsfähiger werden.

Stimmen zum besser lackieren. Award:

„Um besser zu werden ist es wichtig, die eigene „Komfortzone“ zu verlassen. Deshalb stellen wir uns dem Benchmark mit unseren Marktbegleitern. So können wir weitere Verbesserungspotenziale aufdecken mit dem Ziel, diese umzusetzen, um auch zukünftig die anspruchsvollen Erwartungen unser Kunden zu erfüllen.“
Markus Hauser, Benseler Beschichtungen GmbH & Co. KG
„ROPA hat in ein neues Werk mit modernsten Kugelstrahl- und Pulverbeschichtungsanlagen investiert, für innovativen Maschinenbau nach höchsten Umweltschutz- und Qualitätsstandards. Nach der Fertigstellung haben wir uns das Urteil einer unabhängigen Jury gewünscht. Die Auszeichnung mit den besser lackieren. Award ist für uns die Bestätigung, dass wir auf die richtigen Qualitätsmerkmale gesetzt haben. Die Auszeichnung ist für unsere Kunden ein sichtbares Zeichen für Qualität, für unser Team ist sie Ansporn und die Motivation die hohen Qualitätsstandards zu halten und weiter auszubauen.“
Carolin Paintner, ROPA Fahrzeug- und Maschinenbau GmbH
„Zum einen bietet die Teilnahme am besser lackieren. Award uns als Lohnbeschichter die Gelegenheit unsere Position am Markt zu ermitteln. Zum anderen besteht die Möglichkeit neue Entwicklungen und Prozesse kennen zu lernen und Erfahrungen auszutauschen.“
Sascha Paduch, Kaiser Oberflächentechnik GmbH
„Motivation für die Teilnahme war aufzuzeigen, wie vielschichtig Audi an der Optimierung eines Gesamtprozesses arbeitet. Im Bereich der automobilen Großlackierung sind neben der Optimierung des Lackierprozesses die Bereiche Digitalisierung (Big Data), Nachhaltigkeit (Umweltschutz) und der Mensch (Ergonomie) weitere wichtige Handlungsfelder, die dazu beitragen den Gesamtprozess zu verbessern.“
Andreas Lehe, Audi AG